Tag 053 | Herbst | Jahr 02

Strohballen bergen
und einlagern

Strohballen abholen

Da heute die Wolken wieder sehr tief hängen und auch vereinzelte Schauer gemeldet sind, verschieben wir die Ernte der Sojabohnen und holen das Stroh ins Trockene.

Frontlader und Ballenforke

Der große Stoll FZ 60 Frontlader ist mit einer selbstgebauten Ballenforke ausgestattet. Mit dieser Kombination verlade ich die Strohballen auf die beiden Joskin Wago 8 m Transportanhänger.

Ballenstapel

Mit meiner Ballenforke kann ich direkt den kompletten Ballenstapel, bestehend aus drei Strohballen, aufnehmen und auf den Anhänger verladen.

Ballentransport

Die beiden Ballentransportanhänger werden anschließend von meinem Massey Ferguson 7726 zur Estancia Lapatcho gefahren.

Wohin mit dem Stroh?

An der Farm angekommen, muss ich mir zunächst überlegen, wo ich das Stroh absetze. Die Halle ist schon recht voll, aber ein kleines Plätzchen wird noch frei sein.

Strohballen einlagern

Ebenfalls in 3er Paketen hole ich die Ballen vom Anhänger und setze sie an passender Stelle in der Halle ab.

Eingelagertes Stroh

Alle Strohballen sitzen im Trockenen. Zudem sind Stroh und Heu so positioniert, dass kurze Wege zur Kuhweide gewehrleistet sind.

Feierabend-Gedanken

Gegen Abend hat sich das Wetter wieder deutlich verbessert. In Deutschland wird im kühlen Herbst gezittert - in Brasilien genieße ich den Herbstabend bei 25° C auf der Terrasse. Der Sojabohnenernte steht morgen nichts mehr im Weg.

 

Kategorien:
Landwirtschaft im Herbst LS17-Map Estancia Lapatcho Tagebuch

 

Angelegt:
26. November, 2017 | bisher  36 Aufrufe

 

Beitrag bewerten:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,88 out of 5)

Loading...

 

 

Beitrag kommentieren:




Kommentar